Sie sind hier: Aktuelles » DRK Altenbeken sagt „Danke“ - 19 Mehrfachspender bei Neujahrsempfang geehrt

DRK Altenbeken sagt „Danke“ - 19 Mehrfachspender bei Neujahrsempfang geehrt

Foto von links nach rechts: Wilfried Drewes, Wolfgang Gockel, Stephan Dreyer, Gabriele Strathaus, Anke Bussen, Hermann-Josef Becker, Regina Busse, Richard Boll, Stefan Goeken, Franz-Josef Schreier, Rainer Elgert, stellv. Bürgermeisterin Renate Fehse und DRK Vorsitzende Jürgen Barkhausen

Blut ist ein kostbares Gut, das nur vom Körper selbst und nicht künstlich hergestellt werden kann. Es gehört nicht viel Phantasie dazu um zu bemerken, das das Blutspenden für uns alle wichtig ist. Unfälle passieren jeden Tag, Krankheiten befallen viele Menschen und können jederzeit Jeden treffen. Umso wichtiger ist es, dass es Menschen gibt, die ihr Blut für Kranke und Verletzte spenden.

Um die Menschen feierlich zu ehren, die sich als Blutspender in der Gemeinde Altenbeken verdient gemacht und vielen kranken Menschen geholfen haben, veranstaltete das DRK Altenbeken im Januar seinen jährlichen Neujahrsempfang. Unter den Augen von politischen Vertretern und ortsansässigen Vereinen konnten 19 Bürger und Bürgerinnen der Gemeinde für ihre Mehrfachblutspenden ausgezeichnet werden.

 

Im vergangenen Jahr veranstaltete das DRK Altenbeken 8 Blutspendetermine mit insgesamt 755 Spendern, davon 29 Neuspender. Leider kennzeichnet dieses Ergebnis einen Rückgang um knapp 100 Spender im Vergleich zum Vorjahr. Dabei ist zu erwähnen, dass jeder Blutspendetermin in der Gemeinde Altenbeken nur durch den Einsatz vieler ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer überhaupt möglich ist. Auch ihnen gebührt ein aufrichtiges „Danke“.

Zum Ende der Veranstaltung bekamen die zu ehrenden Spender und Spenderinnen eine Urkunde des Blutspendedienstes und eine Ehrennadel durch den DRK Vorsitzenden Jürgen Barkhausen, dem stellvertretenden DRK Vorsitzenden Sascha Gockel und der stellvertretenden Bürgermeisterin Renate Fehse überreicht.

Die Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz und Spendenzahl „25“ bekamen Richard Boll, Regina Busse, Anke Bussen, Katja Disse, Stephan Dreyer, Stefan Goeken, Jost Michaelis, Gabriele Strathaus und Lydia Striewe. Die Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz und Spendenzahl „50“ erhielten Herman-Josef Becker, Anette Beute, Rainer Elgert, Wolfgang Gockel, Herbert Schikora, Heinz Dieter Schlüter und Thomas Wolf. Die goldene Ehrennadel mit goldenem Eichenkranz und eingravierter Spendenzahl „75“ verdienten sich Wilfried Drewes, Michael Petzold und Franz-Josef Schreier.

 

Auch für 2013 werden wieder Blutspendetermine im DRK Heim Bahnhofstrasse 4a in Altenbeken und in der Schützenhalle in Schwaney angeboten.

7. Januar 2013 19:25 Uhr. Alter: 5 Jahre