Sie sind hier: Aktuelles » Blutspender sind Lebensretter – Blutspenderehrung beim DRK Altenbeken

Blutspender sind Lebensretter – Blutspenderehrung beim DRK Altenbeken

9 Blutspendetermine, 395,5 Liter Blut und 25 neu gewonnene Erstspender ist die Jahresbilanz des Blutspendedienstes für Altenbeken. Jede dieser Blutkonserven rettet Leben!

Wer seine persönlichen Bedürfnisse hinten anstellt und Gemeinsinn zeigt, ohne eine unmittelbare Gegenleistung dafür zu erhalten, hat Anspruch darauf, erwähnt und geehrt zu werden. Gemäß diesen Worten lud der DRK Ortsverein Altenbeken auch in diesem Jahr zu einem Empfang ein, in dessen Rahmen 19 Bürger und Bürgerinnen der Gemeinde Altenbeken für ihre Mehrfachblutspenden feierlich geehrt werden konnten.

Da es bis heute noch nicht gelungen ist einen gleichwertigen Ersatz für Blut zu schaffen, werden immer mehr Menschen als regelmäßige Blutspender benötigt. Trotz Sicherheitsreserven entstehen gerade in NRW, besonders in Spitzenzeiten wie am Jahresanfang oder in den Schulferien, immer wieder gefährliche Engpässe. Um die Deckung des nötigen Bedarfs zu unterstützen, veranstaltete der Ortsverein Altenbeken im letzten Jahr 9 Blutspendetermine bei denen 791 Blutkonserven gewonnen werden konnten.  Den zahlreichen Helfern und Mitarbeitern des Deutschen Roten Kreuzes, die an der Organisation und Durchführung dieser Blutspendetermine in der Eggegemeinde beteiligt waren, konnte Jürgen Barkhausen während eines Empfangs ein aufrichtiges Dankeschön aussprechen.

Anschließend wurden 19 Spender und Spenderinnen mit einer Urkunde des Blutspendedienstes und einer Ehrennadel durch den DRK Vorsitzenden Jürgen Barkhausen, dem stellvertretenden DRK Kreisvorsitzenden Willi Schmidt und der stellvertretenden Bürgermeisterin Renate Fehse geehrt.

Für 25 Spenden wurden Claudia Böddeker, Frank Böddeker, Stefan Böddeker, Elisabeth Göke, Helmut Göke, Elke Kersting-Rodepeter, Hermann Knipping, Sabine Kröger, Elisabeth Schäfers, Edgar Schlüter, Franz-Josef Striewe und Werner Weber geehrt.

Für 50 Spenden konnten Hans-Gerd Bussen, Reinhard Hoischen, Bruno Schulze, Hildegard Striewe, Josef Strathaus und Gerhard van der Kamp geehrt werden.

Eine besondere Auszeichnung durfte Rudi Niggemeier für 125 Spenden entgegennehmen und erhielt zur Urkunde und der Ehrennadel einen Präsentkorb.

Auch für 2012 werden wieder Blutspendetermine im DRK Heim Bahnhofstrasse 4a in Altenbeken und in der Schützenhalle in Schwaney angeboten.

25. September 2012 18:02 Uhr. Alter: 5 Jahre